Dein Warenkorb

Keine Artikel im Warenkorb.

Hier weiter stöbern

Nach was suchst du?

Kostenloser Versand ab € 70 | Kauf auf Rechnung

Kostenloser Versand ab € 70 | Kauf auf Rechnung

Make an impact. Use LUVIYO.

Apr 05, 2022

Earth Day – wir haben nur diese eine Erde

Der Überkonsum unserer Gesellschaft ist ein massives globales Problem. Wenn wir so weiterleben wie bisher, verwässern alle anderen Probleme im Vergleich zu den katastrophalen Auswirkungen auf unserem Planeten.

Der Earth Day am 22. April erinnert an die Dringlichkeit des Klima- und Umweltschutzes. Mehr als 175 Länder beteiligen sich am Earth Day mit verschiedenen Themenschwerpunkten, Aktionen und Veranstaltungen.

Die Initialen von „Earth Day International“ wurden für die wichtigsten Punkte herangezogen:
„E“ für Erziehung: Die Menschen müssen die Erde wieder zu schätzen wissen. Positive Denkanstöße und Erfahrungen sind nötig, damit Konsumenten hochwertige und langlebige Produkte kaufen.
„D“ für Dialog: Die Maßnahmen dulden aufgrund der bereits fortschreitenden Umweltzerstörung keinen Aufschub. Der Dialog zwischen den Industrienationen und der Dritten Welt ist ebenso wichtig wie der Austausch unter den Interessensgruppen wie Unternehmen, Verbraucher, Politik und Wissenschaft.
„I“ für Initiative: Das Handeln jedes Einzelnen bewirkt Veränderung und setzt sichtbare Zeichen.

LUVIYO steht für Nachhaltigkeit

Wir von LUVIYO haben uns von Anfang an zum Ziel gesetzt, nachhaltige, langlebige und hochqualitative Produkte für alle Yogis und Yoga-Interessierte herzustellen.
Das diesjährige Leitmotiv des Earth Day in Deutschland passt genau dazu: „Deine Kleider machen Leute – nachhaltig, bio & fair steht dir und der Erde besser“.
Damit unsere Produkte so umweltfreundlich wie möglich produziert werden, setzen wir umfangreiche Maßnahmen um. Wir sind offen für Innovationen und optimieren die Prozesse bei Beschaffung, Herstellung und Vertrieb beständig weiter. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, die immer knapper werdenden Ressourcen zu schonen.


Was zeichnet die LUVIYO Produkte im Hinblick auf Umweltschonung aus?

1. Yogamatten

Unsere Yogamatten bestehen aus recyceltem PET und biologisch abbaubarem, nachhaltig produziertem Naturkautschuk. Der rutschfeste, saugfähige Mikrofasermix der Yogamatte bietet hohen Komfort beim Praktizieren deiner Übungen und ist komplett frei von Schadstoffen.
Bei der Produktion unserer All-in-One- und Travel-Yogamatten fließen jeweils 15 recycelte PET-Flaschen ein. Mit eurer Hilfe durch den Kauf der Yogamatten konnten auf diese Weise bereits 602’330 Plastikflaschen wiederverwertet werden.

Trage auch du einen wichtigen Teil zur Umwelt bei und kaufe nachhaltiges und langlebiges Yoga-Equipment ein.

https://eu.luviyo.com/collections/yogamatten

2. Yoga-Activewear

Ein perfekter Mix aus recyceltem Nylon und Elasthan macht unsere Activewear enorm dehnbar und körperformend. Außerdem ist der Stoff blickdicht. Die Activewear fühlt sich butterweich und unschlagbar bequem an.

Wir sorgen dafür, dass Nylonabfälle ein zweites Leben erhalten. Die Verwendung dieses recycelten Materials hat große Vorteile für die Umwelt:
- Recyceltes Nylon benötigt weniger Wasser in der Produktion als neu produziertes Nylon.
- Auch der Stromverbrauch ist bei recyceltem Nylon geringer.
- Pro 10’000 Tonnen recyceltem Nylon können 70’000 Fässer Rohöl gespart werden.
- Pro 10’000 Tonnen recyceltem Nylon können 65’000 Tonnen CO-2-Emissionen eingespart werden.
- Insgesamt reduzieren wir damit den Impact von Nylon auf die Klimaerwärmung um 90 Prozent.

Nachhaltige und faire Fertigungsbedingungen

Unsere Kleidung wird vom Faden bis zum fertigen Produkt in Portugal hergestellt, und all dies innerhalb eines Umkreises von vierzig Kilometern. Faire und nachhaltige Bedingungen sind uns wichtig, damit der ökologische Fußabdruck so gering wie möglich gehalten wird. In unserer Kleidung steckt ein großer Teil an liebevoller Handarbeit. Jedes einzelne Stück wird von der jeweiligen Fertigungsmitarbeiterin persönlich unterschrieben.

https://eu.luviyo.com/collections/yogawear

3. Loungewear

Unsere Loungewear besteht zu mindestens 85 Prozent aus Bio-Baumwolle und einem Elasthan-Anteil. Die Kleidungsstücke sind hochqualitativ verarbeitet. Das weiche, atmungsaktive Organic Cotton ist komplett schadstofffrei und fair produziert. Die Loungewear ist perfekt dafür geeignet, nach einem Workout oder einem Arbeitstag zu entspannen oder einen Spaziergang zu machen.

https://eu.luviyo.com/collections/loungewear

Bio-Baumwolle bringt enorme Vorteile für die Umwelt

- 87% weniger Wasserverbrauch als bei konventionell angebauter Baumwolle
- 45% weniger Ausstoß von Treibhausgasen
- Keine Pestizide und Gentechnik
- Schonung der Grundwasserreserven


4. Verpackung und Transport

Auch Verpackungsmüll darf nicht unterschätzt werden. Wir von LUVIYO achten darauf, dass die Verpackung komplett biologisch abbaubar ist. Deshalb verzichten wir komplett auf Plastik. Der Transport unserer Produkte erfolgt mit der Bahn, dem Transportmittel mit dem geringsten C0-2-Ausstoß.

5. Schutz für Elefanten in Not

Der Artenschutz der Grauen Riesen liegt uns am Herzen. Laut der Internationalen Union für die Erhaltung der Natur (IUCN) sind die afrikanischen Waldelefanten nur noch eine Stufe vom Exitus entfernt, sprich „akut vom Aussterben bedroht“. Auch die wesentlich größeren afrikanischen Savannenelefanten sind als „gefährdet“ eingestuft. Wird die Wilderei (und der auch der Klimawandel) nicht massiv eingedämmt, werden die Elefanten bald aussterben. Die Organisationen kämpfen gegen die Elfenbein-Wilderei, retten Elefantenwaisen und versuchen durch Aufklärung der Bevölkerung die Bedeutung der Elefanten zu vermitteln. Sie sind auf Spenden und Sponsoren angewiesen. Mit jedem Kauf bei uns unterstützt du Elefanten in Not – wir leiten 10 Prozent des Gewinns weiter.

Umdenken beim Konsum zur Schonung unserer Ressourcen

Es ist eine tragende Herausforderung für uns alle, dem Ressourcenschwund entgegenzuwirken. Wir wünschen uns, dass für die nächsten Generationen noch ausreichend Rohstoffe übrig sind und die Natur mit samt ihrer Vielfalt nicht zerstört wird. Dafür ist eine Abkehr von günstigen, schnelllebigen Produkten hin zu langlebigen und hochqualitativen Produkten nötig. Denn sieht man der Realität ins Auge, zeigt sich ein düsteres Bild.

Earth Overshoot Day

Die Organisation «Global Footprint Network» berechnet jährlich mithilfe des Ökologischen Fußabdrucks, wann die Menschheit die Ressourcen verbraucht hat, welche von der Natur innerhalb eines Jahres wiederhergestellt werden. Im Jahr 2020 trat der Tag der «Übernutzug» am 22. August ein, 2021 bereits am 29. Juli.In den 80er-Jahren kamen wir zumindest erst im Oktober ins Defizit. Die Weltbevölkerung nutzt die Natur derzeit ca. 1,6-mal schneller, als sich das Ökosystem regenerieren kann.

Baumbestände schwinden, die Ozeane werden überfischt, Erdöl wird im Übermaß und sogar mit der höchst umweltschädlichen Fracking-Methode gewonnen. Das Artensterben schreitet voran, Wasserqualität und -vorräte sinken. Durch das hohe Konsumniveau der Industrie- und Schwellenländer wird das Ziel, der Erderwärmung ausreichend entgegenzuwirken, nicht erreicht.

 

Persönlichen Footprint verbessern

Zwar ist uns bewusst, dass dringende Maßnahmen nötig sind, doch müssen wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Jede(r) von uns kann täglich durch Entscheidungen und Handlungen dazu beitragen, dass der Indikator „Ökologischer Fußabdruck“ geringer ausfällt und sich der Earth Overshoot Day nach hinten verschiebt. Unter folgendem Link kannst du deinen persönlichen C02-Fußabdruck ermitteln und Möglichkeiten zum Ausgleich finden:
https://klimaohnegrenzen.de/oekologischer-co2-fussabdruck

Wichtige Tipps und Tricks für den Alltag

- Bewusste Kaufentscheidungen treffen
- Das Auto öfter stehen lassen
- eigenen Wasser- und Energieverbrauch reduzieren
- Fairtrade-Produkte wählen
- Auf Nachhaltigkeit achten


Maßnahmen zur Müllvermeidung

1. Keine Plastiktüten, sondern Stoffbeutel, Papiertüten, Einkaufskorb- oder Kiste nehmen.
2. Wiederverwendbare Verpackungen nutzen – neuer Trend geht zu unverpackten Lebensmitteln, die du vor Ort in deinen eigenen Vorratsbehälter abfüllst.
3. Verpackungslose Alternativen ausprobieren: Shampoo, Duschgel, Reinigungsmittel usw. kannst du anhand von Rezepten leicht selbst herstellen.
4. Mehrwegbecher bei Kaffee oder Getränken verwenden
6. Kleidung so lange wie möglich tragen

Weg von der Wegwerfgesellschaft – Möglichkeiten zur Wiederverwendung

Kleidung oder andere Dinge, die du nicht mehr benötigst, welche aber noch in Ordnung sind, müssen noch lange nicht im Abfall landen. Du kannst sie zum Second-Hand-Shop geben, an Bedürftige verschenken, oder weiterverkaufen. 

Ist das Produkt kaputt oder hat es ausgedient, entsorge es umweltgerecht. Manches kann immer noch aufbereitet und wiederverwendet werden.

- Recycling = Abfallstoffe werden in ihre Ausgangsmaterialien zerlegt und später dem Kreislauf wieder durch ein neues Produkt zugeführt
- Upcycling = das Abfallprodukt wird in kreativer Weise zu einem anderen Produkt umgearbeitet